Impressum

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Geltungsbereich

1.1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der emobil OG gelten für den Verkauf und die Lieferung von Waren und Dienstleistungen, einschließlich Reparatur durch unser Unternehmen und werden all unseren Verträgen – sowohl im Online-shop als auch in unseren Verkaufsgeschäftsräumlichkeiten - zugrunde gelegt, soweit im Einzelfall keine abweichenden schriftlichen Vereinbarungen getroffen werden.
Abweichende Bedingungen des Kunden haben nur Gültigkeit, wenn wir ihnen schriftlich oder firmenmässig gefertigt zugestimmt haben und gelten ausschließlich für das jeweilige Rechtsgeschäft, nicht jedoch für Folgegeschäfte.

Die AGB der emobil OG gelten insbesondere auch für Länderseiten und Markenseiten, sowie sämtliche Kampagnen-, Werbe- und sonstigen Kooperationsseiten (Microsites) des Unternehmens.

1.2. Bestellungen können im Ladengeschäft persönlich, über die Webseiten der emobil OG, im Onlin Shop, telefonisch, per E-Mail, mittels Fax oder am Postweg erfolgen. Etwaige Abreden für Bedingungen, die nicht in den AGB der emobil OG geregelt sind bedürfen der schriftlichen Vereinbarung und Zustimmung der emobil OG.

1.3. Abbildungen im Webshop, Katalog, individuellen Angebots-Schreiben (E-Mail, Brief oder Fax) oder sonstigen Werbemaßnahmen wie Inserate, Plakate, Flyer oder Folder und Prospekte haben nur symbolhaften Charakter. Vertragsgegenstand sind die festgehaltenen Merkmale der Produktbeschreibung. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit, ein Kaufrücktritt aufgrund von Abweichungen zwischen Abbildung und realem Artikel kann nicht begründet werden.

2. Vertragsschluss

2.1. Kaufverträge die im Sinne des Fernabsatzes geschlossen werden (z.B. über die Webseite, per E-Mail, telefonisch, per Fax oder auf dem Postweg mittels Brief oder Katalogkarte) kommen mit dem Versand der Ware durch die emobil OG zustande. Kunden erhalten in der Regel unmittelbar nach der Bestellung eine Bestätigungs-Email, die allerdings nur den Eingang der Bestellung bei der emobil OG bestätigt, jedoch nicht zum Abschluss des Kaufvertrages führt.

2.2. Kunden verpflichten sich bei der Bestellung personenbezogene Daten wahrheitsgetreu anzugeben. Sollten sich während der Abwicklung des geschlossenen Vertrages Änderungen bei diesen Daten ergeben, so ist der Kunde verpflichtet dies der emobil OG unverzüglich mitzuteilen. Kosten die durch ein Versäumnis dieser Mitteilung entstehen gehen zu Lasten des Kunden. Der Kunde hat zudem dafür Sorge zu tragen, dass die angegebene E-Mail-Adresse, die Anschrift sowie angegebene Telefonnummern oder Faxanschlüsse erreichbar sind. Insbesondere bei E-Mails ist die Empfangbarkeit zu gewährleisten (mögliche Hindernisse wären z.B. Weiterleitungen, Stilllegungen oder Überfüllungen von Mail-Konten).

2.3. Die emobil OG behält sich vor, einzelne Bestellungen im eigenen Ermessen, insbesonders von Minderjährigen nicht anzunehmen. Grundsätzlich bedürfen Bestellungen von Personen unter 18 Jahren der Zustimmung des gesetzlichen Vertreters.

3. Lieferbedingungen

3.1. Die Lieferung erfolgt binnen 2-30 Tagen nach vollständiger Bezahlung der Ware. Sollte eine Lieferung binnen 30 Tagen nicht möglich sein, nehmen wir mit dem Kunden Kontakt auf um einen neuen Liefertermin zu vereinbaren. Sollte der Kunde mit einer verspäteten Lieferung nicht einverstanden sein, ist er berechtigt vom Vertrag zurückzutreten.
 
Eine Schadenersatzforderung wegen nicht termingerechter Lieferung ist nicht möglich, da Lieferverzögerungen durch Zulieferer, Frachtführer oder anderen Dritten bzw. durch Sonderausstattungen oder Nach- und Umrüstungen verursacht werden können.
Als Lieferanschrift des Kunden gilt die bei der Bestellung angegebene Rechnungsanschrift, sofern keine andere Lieferanschrift vereinbart ist.

3.2. Teillieferungen sind zulässig und gelten als selbstständige Lieferungen, außer eine Teillieferung ist für den Kunden nicht zumutbar. Hierdurch entstehende Mehrkosten werden nicht in Rechnung gestellt.

3.3. Grundsätzlich versendet die emobil OG Waren stets versichert, jedoch pro Paket nur bis zu einem Wert von maximal € 500,00. Darüber hinausgehende Bestellvolumina werden in ein eigenes Paket gepackt, wodurch der ständige Versicherungsschutz gewährleistet bleibt. Grundsätzlich trägt das Transportrisiko der Kunde. Einzelartikel mit einem höheren Warenwert werden automatisch höher versichert. Im Falle einer Vollstornierung einer Bestellung behält sich die emobil OG jedoch vor, diese Mehrkosten an den Kunden weiterzuverrechnen.

4. Zahlungsbedingungen

4.1. Wir akzeptieren folgende Zahlarten: Barzahlung und Bankomatkarte (Maestro) bei Abholung, die Zahlungsservicesysteme „Paypal“, Sofortüberweisung“ sowie Vorauszahlung der Rechnung mittels Banküberweisung. Die Lieferung erfolgt jeweils nach vollständiger Bezahlung der Ware.
Eine Zahlung per Nachnahme wird generell nicht akzeptiert.
Industrielle und gewerbliche Kunden können je nach Vereinbarung mittels Banküberweisung und Zahlungsziel bezahlen.

4.2. Rechnungen werden je nach gewählter Zahlart elektronisch zur Vorauszahlung übermittelt und dem Paket beigepackt.

4.3. Kosten, die durch Annahmeverweigerung oder Vollstorno von bestellten Waren entstehen, gehen vollständig zu Lasten des Kunden. Diese beinhalten Versandpauschalen, Rücksendegebühren, Kosten der Warenversicherung sowie Mindermengenzuschläge und etwaige Bearbeitungsgebühren und können selbstständig auch ohne Ausfolgung der bestellten Ware betrieben werden und sind mahnfähig.

4.4. Der Mindestbestellwert beträgt € 49,00. Bestellungen mit darunter liegendem Wert sind grundsätzlich möglich, es wird allerdings ein Mindermengenzuschlag in Höhe von € 5,90 berechnet der auch bei Kaufrücktritt einbehalten oder wie in Punkt 4.3. beschrieben fällig wird.

4.5. Angegebene Preise für Kunden in der EU verstehen sich als Kundenendpreise inkl. der in Österreich gesetzlich vorgeschriebenen Umsatzsteuer. Preisänderungen bleiben vorbehalten – es gelten die jeweiligen Verkaufspreise bei Vertragsschluss. Alle Angebote sind unverbindlich.

4.6. Die Versandkosten gelten entsprechend der Angaben im Online Shop
Das zulässige Maximalgewicht eines Paketes ist mit 31,5 kg begrenzt. Versandkosten können daher auch mehrfach anfallen, wenn das gesamte Bruttogewicht der bestellten Ware dieses Maximalgewicht eines Paketes übersteigt. Diese mehrfachen Transportkosten Können anfallen, auch wenn dies nicht in der automatischen Bestellbestätigung oder im Warenkorb vor Abschluss der Bestellung ausgewiesen wird. Versandkosten für Lieferungen in das Ausland können auch über Versandpauschalen geregelt werden. Die emobil OG behält sich jedoch vor, darüber hinausgehende Frachtkosten 1:1 weiter zu verrechnen. Bei Sendungen sperriger Güter werden etwaige durch den Frachtführer verrechnete Aufschläge weiterverrechnet.

4.7. Die Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der emobil OG. Eine Weiterveräußerung ist nur zulässig, wenn diese der emobil OG rechtzeitig vorher unter Anführung des Namens bzw. der Firma und der genauen (Geschäfts-) Anschrift des Käufers bekannt gegeben wurde und die emobil OG dieser Weiterveräußerung schriftlich zugestimmt hat. Ebenso hat eine Kundmachung der Forderungsabtretung schriftlich an den in diesem Sinne neuen Endkunden zu erfolgen. Im Falle einer Zustimmung gilt die Kaufpreisforderung schon jetzt als an die emobil OG abgetreten. Die emobil OG ist in diesem Fall jederzeit dazu befugt, den Käufer von dieser Abtretung zu verständigen.

4.8. Bei Zahlungsverzug des Kunden ist die emobil OG berechtigt, auch ohne vorherige Ankündigung Verzugszinsen in Höhe von 4% jährlich zu verrechnen; hierdurch werden Ansprüche auf Ersatz nachgewiesener höherer Zinsen nicht beeinträchtigt.

4.9. Der Kunde verpflichtet sich für den Fall eines Zahlungsverzuges, selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug, die entstandenen Mahn- und Inkassokosten, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig und im Verhältnis zur Forderung angemessen sind, zu ersetzen, wobei er sich im Speziellen verpflichtet, im Falle der Beiziehung eines Inkassobüros die für die emobil OG dadurch entstehenden Kosten, soweit diese nicht die Höchstsätze der Inkassobüros gebührenden Vergütungen laut Verordnung des BMWA überschreiten, zu ersetzen. Pro erfolgter Mahnung verpflichtet sich der Kunde zudem zur Zahlung eines Betrages von € 12,00, sowie weiterer € 6,00 pro Halbjahr für die Evidenzhaltung des Schuldverhältnisses im Mahnwesen. Bei unverschuldetem Zahlungsverzug, sofern dies durch den Kunden eindeutig belegt werden kann, fallen jedoch keine Mahngebühren an.

5. Die Widerrufsbelehrung

5.1 Rücktritt oder Widerruf: Der Verbraucher kann von einem Fernabsatzvertrag oder einem außerhalb unserer Geschäftsräume – z.B. Messen – geschlossenen Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten bzw den Vertrag in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform jedoch nicht vor Übernahme der Ware durch Verbraucher oder Übergabe der Ware an den Kunden oder an ein Beförderungsunternehmen.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mit Name, Anschrift, Telefonnummer und soweit verfügbar E-Mail-Adresse angeben und mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Widerruf ist zu richten an:
emobil OG, Fachmarktring 2, 4407 Dietachdorf; eMail: office@batteriezentrum.at

5.2 Widerrufsfolgen:
Wenn Sie diesen Vertrag wirksam widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Im Falle von Kaufverträgen, in denen wir nicht angeboten haben, im Fall des Widerrufs die Waren selbst abzuholen, können wir die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Ende der Widerrufsbelehrung

5.3 Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen wie folgt:

zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde.

zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.

6. Datenschutz

6.1. Mit der Bekanntgabe der personenbezogenen Daten durch den Kunden im Rahmen einer Anfrage oder Bestellung, der Anforderung von Informationsmaterial, eines Kataloges oder unseres Newsletters erklären sich Kunden ausdrücklich mit der werblichen Verwendung durch die emobil OG oder von ihr beauftragten Dritten einverstanden. Dem Kunden ist klar, dass er mit dieser Zustimmung insbesondere sein Einverständnis zum Erhalt periodisch erscheinender Newsletter und individueller Produktinformationen gibt.

6.2 Die Zustimmung zur werblichen Verwendung personenbezogener Daten kann jederzeit per Mail an office@batteriezentrum.at erfolgen.

6.3. Es erfolgt grundsätzlich keine Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte. Ausgenommen hiervon sind mit der Zustellung der Ware beauftragte Frachtführer, in den Zahlungsprozess integrierte Unternehmen wie Kreditinstitute und Paymentserviceprovider und in weiterer Folge in besonderen Bedarfsfällen Inkassounternehmen.

7. Gerichtsstand

7.1. Grundsätzlich ist für die Entscheidung aller entstehenden Streitigkeiten, das am Sitz der emobil OG sachlich zuständige Gericht örtlich verantwortlich. Für alle gegen einen Verbraucher, der im Inland seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort seiner Beschäftigung hat, wegen Streitigkeiten aus diesem Vertrag erhobenen Klagen ist eines jener Gerichte zuständig, in dessen Sprengel der Verbraucher seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort seiner Beschäftigung hat. Für Kunden, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses keinen Wohnsitz in Österreich haben, gelten die allgemein gesetzlichen Gerichtsstände.

8. Gewährleistung bei Mängeln / Sorgfaltspflichten des Bestellers / Schadenersatz

8.1. Die Dauer der Gewährleistung bei unseren Produkten beträgt 24 Monate ab Lieferung oder Erbringung einer Leistung. Lieferschein- oder Rechnungsdatum sind Leistungsdatum.

8.1.1 Für Starterbatterien gelten 24 Monate ausgenommen bei Gehäusebruch und bei normalem Verschleiß sowie Schäden, die auf unsachgemäße Behandlung oder Beanspruchung zurückzuführen sind.

8.1.2 Für LKW-, Motorrad und Sonderbatterien gilt eine Garantiezeit von 6 Monaten ab Kaufdatum.

8.1.3 Für Haushaltsbatterien, Knopfzellen, Blei-Batterien und Akkuzellen kann von uns ein ordnungsgemäßer Einsatz nicht überprüft werden. Wir können daher keinerlei Haftung übernehmen oder Folgeschäden anerkennen.

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Zur Erbringung einer Gewährleistungsleistung (insbesondere Verbesserung), hat der Kunde den Reparaturgegenstand in unsere Geschäftsräumlichkeiten zu bringen oder zu schicken. Ist das unmöglich, sind wir zu verständigen. Herstellergewährleistung oder -garantien bleiben davon unberührt. Allfällige Mängelrügen hinsichtlich offener Mängel muss der Kunde unverzüglich aber spätestens innerhalb von drei Tagen ab Erhalt/Empfang der Ware schriftlich unter genauer Bezeichnung des Mangels per Brief oder E-Mail bei uns geltend machen. Verdeckte Mängel sind innerhalb von drei Tagen ab Entdeckung wie vorhin anzuzeigen. Die Rechtzeitigkeit erfolgt, wenn die Meldung innerhalb der Frist bei uns eingelangt ist. Mängelrügen entbinden nicht von der Zahlungsverpflichtung.
Wird eine Mängelrüge nicht oder nicht rechtzeitig erhoben, so gilt die Ware als genehmigt und angenommen. Soweit nichts anderes vereinbart, beschränkt sich unsere Gewährleistung nach unserer Wahl auf Verbesserung und Austausch der allfälligen mangelhaften Ware.

Keine Haftung für Zubehör: Wir haften nicht für Zubehör an einem Reparaturgegenstand.

8.2. Nicht von der Gewährleistung erfasst sind Mängel und Schäden, die in ursächlichem Zusammenhang damit stehen, dass der Besteller die Vorschriften über Verwendung, den Betrieb, die Instandsetzung, den Einsatz und die Einsatzbedingungen des Produktes nicht eingehalten hat

8.3. Garantie/ Garantieausschluß:
Die emobil OG übernimmt keine über die Herstellergarantie hinausgehenden Garantieansprüche

8.3.1 Garantieausschluss:

Batterien mit Verlust der Funktionsfähigkeit, welche aufgrund folgender Ursachen eingetreten ist, sind nicht durch Garantie gedeckt:
Schäden oder defekte Elektronik im Fahrzeug des Käufers.
Die Batterie wurde mechanisch beschädigt.
Die Batterie wurde nicht sachgemäß eingebaut, gewartet, aufgeladen oder benutzt.
Die Batterie wurde Tiefenentladen.
Die Batterie hat das Ende der Lebensdauer erreicht.
Unsachgemäße Nutzung oder Einsatz falscher Batterietypen wie z.B. Starterbatterie anstatt Versorgungsbatterie oder umgekehrt.
Verwendung herkömmlicher Starterbatterien anstatt AGM oder EFB Batterie falls dies vom Fahrzeughersteller vorgeschrieben wird
Kurzschlüsse welche auf einen fehlerhaften Einbau der Batterie zurückzuführen sind.
Ein Batterie-Typ der nicht den Herstellervorgaben entspricht wurde verwendet und dadurch die Lebensdauer der Batterie erheblich reduziert.
Schäden welche durch Reparaturen Dritter entstanden sind.
Äußere Gewalteinwirkung jeder Art (Transportschäden, Beschädigungen durch Stoß, Schlag oder Bruch)
Schäden, die auf unsachgemäße oder fahrlässige Lagerung (bei besonders hohen und niedrigen Temperaturen ohne Nachladung bzw. Tiefentladungen zurückzuführen sind.

8.4. Gebrauchsanleitung, Sicherheitshinweise und Verwendungsvorschriften von Starterbatterien. Wartung der Batterie im Fahrzeug:

8.4.1 Die Batterie muss trocken und sauber gehalten werden. Besonders wichtig ist es, die Pole sauber zu halten. Die Batterie muss ordnungsgemäß angeschlossen werden. Das heißt, der positive Anschluss im Fahrzeug, muss an den Pluspol angeschlossen werden und der negative Anschluss an den Minuspol. Eine falsche Montage der Polanschlüsse, kann irreparable Schäden zur Folge haben. Um eine reibungslose Funktion der Batterie zu gewährleisten wird eine jährliche Überprüfung bei einer qualifizierten Werkstatt oder dem handelnden Partner empfohlen.

8.4.2 Installation der Batterie in das Fahrzeug:
Es wird empfohlen, dass der Einbau der Batterie, in Übereinstimmung mit den Anweisungen des Fahrzeugherstellers durch einen Experten durchgeführt wird, insbesondere wenn codierte elektrische Verbraucher im Fahrzeug sind. Besondere Vorsicht ist geboten, beim Einbau der Batterie Werkzeug zu benutzen. Hierbei sollte der Kontakt zwischen den Polen und dem Werkzeug vermieden werden. Beim herausnehmen der alten Batterie gilt, zuerst den Minuspol (-) abklemmen, gefolgt von dem Pluspol (+). Beim Einbau der neuen Batterie, sollten alle elektrischen Verbraucher ausgeschaltet sein. Danach muss das Verpackungsmaterial der neuen Batterie komplett entfernt werden. Die Batterie sollte zunächst mechanisch in dem Fahrzeug befestigt und dann richtig angeschlossen werden. Hierbei gilt, erst den Pluspol (+) anschließen, gefolgt vom Minuspol (-). Ein Kurzschluss in der Batterie kann zu einem dauerhaften Schaden führen. Unter anderem kann hierbei Schwefelsäure austreten, die das Gehäuse beschädigen kann, bis hin zu einer Explosion er Batterie. Es muss sichergestellt werden, dass die Anschlüsse fest angezogen sind, der positive Polschutz vorhanden ist und gegebenenfalls ein Batteriefach vorhanden ist. Es ist dafür zu sorgen, dass die Batterie ausreichend belüftet wird.

8.4.3 Aufladen der Batterie außerhalb des Fahrzeuges:
Die Batterie sollte nur mit einer Gleichspannung geladen werden. Verbinden Sie den Akku mit dem Ladegerät. Hierbei gilt, den Pluspol (+) mit dem Pluskabel des Ladegerätes und den Minuspol (-) an das Minuskabel des Ladegerätes zu schließen. Wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist, wird zuerst das Ladegerät ausgeschaltet und danach erst die Batterie abgeklemmt. Die Batterie sollte in einem gut belüfteten Raum geladen werden, weil beim laden Gase entstehen. Laden Sie den Akku mit einem geeigneten Ladegerät. Der maximale Ladestrom muss zunächst ein Zehntel der Kapazität der Batterie betragen (z.B. für eine 60 Ah- Batterie, einen Ladestrom von 6A). Während des Ladevorgans darf die Temperatur der Batterie nicht mehr als 55°C betragen. Wenn die maximale Temperatur erreicht ist, muss der Ladevorgang abgebrochen werden. Der Ladevorgang ist abgeschlossen, wenn die Säuredichte und die Ladespannung nicht innerhalb von 2 Stunden zunimmt/steigt.

8.4.4 Lagerung und Transport:
Geladene Batterien sollten an einem kühlen und trockenen Ort gelagert werden. Wenn eine Batterie im Fahrzeug abgeklemmt vom Minuspol ist und die Spannung unter 12,2 Volt fällt, muss diese Batterie aufgeladen werden, da die Batterie im schlecht/ungeladenen Zustand ansonsten irreparable Schäden davon tragen kann.
Sicherheitshinweise:
- Aufgrund des auftretenden Knallgases ist in der Nähe der Batterie Funkenbildung und offenes Feuer untersagt.
- Das Elektrolyt in der Batterie ist verdünnte Schwefelsäure. Wenn es zufällig in die Augen gelangt, sind die Augen mit Wasser mindestens 15 Minuten lang auszuwaschen und sofort einen Arzt aufzusuchen. Bei Hautkontakt oder Kontakt mit der Schutzbekleidung gilt, sofort ausziehen und die betroffene Stelle ebenfalls mindestens 15 Minuten lang mit Wasser ausspülen.
- Die Batterie muss stets immer in einer aufrechten Position gehalten werden, damit verhindert wird, dass Säure aus der Batterien austritt.
- Während des Ladevorganges, der Lagerung und des Gebrauches, ist immer darauf zu achten, dass die Batterie ausreichend belüftet wird. Der direkte Kontakt mit Sonnenlicht ist zu vermeiden.
- Zum transportieren der Batterie sind, so fern vorhanden, immer die integrierten Tragegriffe zu benutzen.
- Metallteile verursachen Kurzschlüsse, wenn ein direkter Kontakt zwischen den beiden Polen vorliegt. Dies kann zu dauerhaften Schäden führen unter anderem zur Explosion
- Batterien dürfen nicht in die Hände von Kindern gelangen

8.5. emobil OG liefert Geräte zur Stromversorgung, Akkumulatoren, Batterien und Zubehör, welche grundsätzlich dem regelmäßigen Einsatz im üblichen alltäglichen Gebrauch dienen. Es wird darauf hingewiesen, dass Stromversorger in spezifischen Bereichen, beispielsweise der Medizin, Militär, Kernenergietechnik, etc. besonderer einschlägiger Prüfung und Zulassung bedürfen und demnach die von emobil OG angebotenen Produkte und Zubehörteile aus Sicherheitsgründen in diesen Bereichen nicht zu verwenden, wenn dies nicht konkret schriftlich vereinbart ist.

8.6. Die Verwendung, Lagerung und Entsorgung der von emobil OG gelieferten Produkte hat nach den Richtlinien des jeweiligen Herstellers, gesetzlicher- und verordnungsmäßiger Bestimmungen zu erfolgen. Für Schäden und sämtliche rechtlichen Nachteile, welche dem Kunden oder Dritten durch die Nichtbeachtung der Herstellerangaben, des Verwendungszweckes und der Verwendungsmöglichkeiten sowie die Nichteinhaltung gesetzes- oder verordnungsgemäßer Bestimmungen bestehen, haftet emobil OG dem Kunden und/oder Dritten gegenüber nicht.

8.7. Die Haftung von emobil OG für vertragliche Pflichtverletzungen sowie Haftungen aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt; dies gilt auch betreffend der persönlichen Schadenersatzhaftung von Angestellten, Arbeitnehmern, Mitarbeitern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen von emobil OG. Insbesondere wird auch nicht für produktbezogene Informationen aus dem Internet oder anderen Quellen gehaftet.

9. Schlussbestimmungen

9.1. Alle von der emobil OG abgeschlossenen Kaufverträge unterliegen ausschließlich österreichischem Recht. Das UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB zwingenden gesetzlichen Bestimmungen (etwa den Vorschriften des KSchG) widersprechen, aus sonstigen Gründen unwirksam oder ungültig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit oder Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Weiters werden unwirksame oder ungültige Bestimmungen durch eine der unwirksamen oder ungültigen Bestimmung wirtschaftlich möglichst nahekommenden und rechtswirksamen Bestimmung ersetzt.

9.2. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der emobil OG werden bei jeder Bestellung anerkannt.

Kontakt

emobil Elektrofahrzeuge
Ing. Felix Aichberger
Fachmarktring 2
4407 Dietachdorf
07252/38151-0
office(at)emobil-elektrofahrzeuge.at

Unsere Öffnungszeiten
Mo-Fr
09:00 - 12:00
14:00 - 18:00
Sa
09:00 - 12:00


527efb333